Startseite

Meine Zeit an der Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Neueste Beiträge

Anerkennung der von den Nationalsozialisten als „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ Verfolgten

Interview mit Frank Nonnenmacher zum Bundestagsbeschluss vom 13.02.2020 Es handelt sich hierbei um den zweiten Text zu dem Interview mit Frank Nonnenmacher, daher empfiehlt sich zunächst die Lektüre des vorherigen Eintrags „Du hattest es besser als ich“, vom 06.02.2021 Heute vor einem Jahr stimmten mit CDU/CSU, SPD, FDP, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fast„Anerkennung der von den Nationalsozialisten als „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ Verfolgten“ weiterlesen

„Du hattest es besser als ich“

Ein Interview mit Frank Nonnenmacher zu der Entstehung einer Doppelbiografie zweier Brüder im 20. Jahrhundert. Gustav Nonnenmacher, geboren 1914 in Stuttgart wurde mit wenigen Monaten an die staatliche Fürsorge gegeben, da seine Mutter nicht genug Auskommen hatte, um die beiden Söhne zu versorgen. Er kam in ein protestantisches Waisenhaus, wurde nach christlich-evangelischen Werten erzogen und„„Du hattest es besser als ich““ weiterlesen

Kirche und Nationalsozialismus – Täter, Mitläufer oder Widerständler?

Wie haben sich vor allem Pfarrer und Priester, aber auch andere kirchliche Mitarbeiter nach der Machtergreifung zum nationalsozialistischen Regime verhalten? Eine Frage, die sich auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers für mich mit einem besonderen Nachdruck stellt. Zum einen, da hier in den sogenannten Pfarrerblöcken insgesamt fast 3000 Geistliche inhaftiert waren, zum anderen da hier„Kirche und Nationalsozialismus – Täter, Mitläufer oder Widerständler?“ weiterlesen

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

Erstelle eine kostenlose Website mit WordPress.com
Jetzt starten